Köstliches Rezept für ein Valentinstagsdessert

Köstliches Rezept für ein Valentinstagsdessert

Sie möchten für Ihre/n Liebste/n ein ganz besonderes Valentinstagsdessert zubereiten? Dann haben wir genau das Richtige für Sie. Unser Pâtissier im Feinschmeckerrestaurant Jungborn, Frédéric Guillon, hat ein köstliches, etwas anspruchsvolleres Rezept für Sie zusammengestellt. 

für 4-6 Personen 

Zutaten

Preiselbeere (Confit und Kerne)

  • 125 g Preiselbeeren TK
  • 50 g Wasser
  • 10 g Zitronensaft
  • 65 g Zucker
  • Mondamin
  • 1 Bl. Gelatine, eingeweicht und ausgedrückt

Pistazienbiscuit

  • 30 g Eiweiß (1)
  • 15 g Zucker
  • 25 g Puderzucker
  • 30 g Pistaziengrieß
  • 10 g Mehl

Quarkmousse

  • 100 g Quark
  • 50 g Vollei (1)
  • 30 g Zucker
  • 80 g Sahne, aufgeschlagen
  • ½ Zitronenabrieb und Saft
  • 1,5 Bl. Gelatine, eingeweicht und ausgedrückt

Spiegelglasur

  • 75 g Glucosesirup
  • 75 g Zucker
  • 50 g Wasser
  • 50 g Kondensmilch
  • 2,5 Bl. Gelatine, eingeweicht und ausgedrückt
  • 75 g weiße Schokolade
  • rote Lebensmittelfarbe

Herz-Macarons

  • 60 g Eiweiß
  • 25 g Zucker
  • 140 g Puderzucker
  • 80 g Mandelgrieß
  • rote Lebensmittelfarbe

Pistazieneis

  • 225 g Milch
  • 150 g Sahne
  • 90 g Zucker
  • 60 g Eigelb (3)
  • 60 g Pistazienmark
  • 15 g Amaretto

Zubereitung :

Preiselbeere (Confit und Kerne)

Wasser, Zucker und Zitronensaft aufkochen, mit Mondamin stark abdicken, vom Herd nehmen und die TK Preiselbeeren unterrühren. Einen Tag im Kühlschrank abgedeckt ziehen lassen. Die Hälfte abwiegen, mit der Gelatine binden dann in 4 cm Ø Halbkugel füllen und einfrieren. Die andere Hälfte aufheben zum Anrichten.

Pistazienbiscuit

Eiweiß mit Zucker steif schlagen. Restlichen Zutaten vermischen und unter das Eiweiß heben. Auf Backpapier 1 cm dick aufstreichen und bei 240°C backen (3 bis 4 Min.). 4 cm Ø Scheiben ausstechen.

Quarkmousse

Quark mit Zitronenabrieb und Saft verrühren. Vollei mit Zucker über Wasserdampf aufschlagen, Gelatine zufügen und dann kalt schlagen. Die Eimasse unter den Quark heben, sowie die geschlagene Sahne. In 6 cm Ø Kugelformen füllen, eine gefrorene Preiselbeer-Halbkugel in die Mitte rein drücken und mit einer Scheibe Pistazienbiscuit abschließen. Einfrieren.

Spiegelglasur

Glucosesirup, Zucker und Wasser auf 103°C kochen. Kondensmilch und Gelatine zufügen. Auf die weiße Schokolade geben, 1 Min. stehen lassen und dann mit dem Stabmixer glatt mixen ohne Luft zu zufügen. Nach Wunsch färben.

Herz-Macarons

Eiweiß mit Zucker steif schlagen und nach Wunsch färben. Puderzucker und Mandelgrieß vermischen und unter das Eiweiß vorsichtig unterheben. Auf Backpapier oder Backmatte Herzen aufspritzen und mindestens 15 Min. stehen lassen. Bei 160°C ca. 12 Min. backen.

Pistazieneis

Milch, Sahne und die Hälfte des Zuckers aufkochen. Eigelbe und restlicher Zucker über Wasserdampf aufschlagen, heiße Milch dazugeben und zur Rose abziehen. Pistazienmark und Amaretto zufügen. In der Eismaschine gefrieren.

Fertig stellen :

Spiegelglasur auf ca. 30°C bringen. Die gefrorene Quarkmousse-Kugeln auf ein Gitter setzen und mit der Glasur überziehen. Auf ein Blech umsetzen und auftauen lassen.

Anrichten :

Eine Quark-Kugel auf dem Teller platzieren und mit Herz-Macarons dekorieren. Mit dem Preiselbeer-Confit ausgarnieren und eine Nocke Pistazieneis dazu servieren. Eventuell frische Pistazien auf das Eis hobeln.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Newsarchiv