Yoga Park

Yoga & Ayurveda

Workshop

Ayurveda heißt übersetzt "Wissen vom Leben" und stammt ursprünglich aus Indien. Ein wesentlicher Bestandteil der ayurvedischen Philosophie bildet die Ernährung.

Die Qualität der Nahrung und deren Zubereitungsart, die Gewürze sowie die Berücksichtigung von individueller Konstitution und Stoffwechsel: alle aufeinander abgestimmt ergeben hochpotente und gesundheitsfördernde "Lebens-"mittel.

Kling kompliziert? Die Ayurveda-Lehre ist im Alltag leicht praktikabel und läßt sich auf vielen Küchentraditionen übertragen. Ziel dieser Ernährungslehre ist die Erhöhung unserer Lebensenergie sowie die Erhaltung bis ins hohe Alter unserer Gesundheit und Vitalität. Die Vorfreude auf das Essen und der Genuss spielen dabei eine wesentliche Rolle: Ein ayurvedisches Mahl ist ein Fest für alle Sinne!

Dieser Kurs gibt Ihnen einen kleinen Einblick in diesem ganzheitlichen System und vermittelt alltagstaugliche Empfehlungen für eine gesunde Ernährung. Außerdem genießen wir gemeinsam eine ayurvedische Mahlzeit.

Der Ablauf:

  • Die Kurseinheit am Freitag beginnt um 16.00 Uhr
  • Die Kurseinheit am Samstag beginnt um 12.00 Uhr
  • 1,5 Std. Yoga Einheit im Rudolf Desch Saal
  • gemeinsames Genießen einer ayurvedischen Mahlzeit
  • ca. 45 min. „Grundlagen der ayurvedischen Philosophie“
  • ca. 45 min. Doshatest (Test deiner individuellen Konstitution) und Auswertung
  • auf Ihr individuelles Dosha abgestimmte Gewürzmischung (Churna) zusammenstellen, rösten und mörsern
  • Ghee zubereiten
  • inkl. Getränke (ayurvedischer Tee, Kaffee, Wasser)

Jeder Teilnehmer erhält seine individuelle Gewürzmischung, ein Gewürzlexikon mit den wichtigsten ayurvedischen Gewürzen und die Rezepte.

Die ayurvedische Mahlzeit:

Die Speisen sind vegetarisch, aber nicht vegan. Ich verwende eine Vielfalt an Bio-Gewürzen aber das Essen ist nicht scharf! Die Gerichte sind meistens glutenfrei. Als Getreide verwende ich Reis, Quinoa, Hirse, Mais-Polenta.

Ich verwende Joghurt, Sahne, auch mal Milch. Wenn Käse dann Frischkäse oder auch mal Feta-Käse. Eier benutze ich selten. Ich koche mit Ghee (geklärte Butter) und guten Ölen (Kokosöl, Sesam, Olive etc.). Als Süßungsmittel verwende ich Rohrohrzucker, Honig, Agavendicksaft und Ahornsirup.

Nüsse und Trockenfrüchte, frische Früchte und viel saisonales Gemüse finden in der ayurvedischen Küche Verwendung. Die Mehrheit der Produkte sind BIO! Als Inspiration für die Gerichte dienen mir die indische, sowie die orientalische und die mediterrane Küche.

Die Anzahl der Gerichte ist abhängig von der Teilnehmerzahl!

*****

Als gebürtige Französin ist mir die Liebe zum guten Essen in die Wiege gelegt worden. Durch ausgedehnte Reisen und ein immer wachsendes Interesse für eine bewusste Lebensführung kam ich zum Ayurveda und war sofort von den Aromen und den Wirkungen dieser Ernährung fasziniert. Die ayurvedische Kochausbildung entfachte meine Leidenschaft für die Gewürze und stellte mein Verständnis vom „gesunden Essen“ auf den Kopf. Meine Begeisterung für die Entdeckung neuer Geschmackslandschaften, gesunden Genuss ohne Verbote und den Spaß am kreativen Kochen durfte ich seit 2012 in mehr als 120 Kursen und Seminaren weitergeben.

Im Ayurveda stehen keine dogmatischen Essensregeln im Mittelpunkt, sondern der Mensch mit seinen Bedürfnissen, seinen Vorlieben und was ihm gut tut. Hier spricht mir Ayurveda aus der (französischen ) Seele: denn unsere Nahrung soll uns (auch) Sinnesfreude und Glück bringen!

„Die Nahrung ist der vitale Atem aller Lebewesen. Ausstrahlung, Klarheit, eine gute Stimme, Langlebigkeit, Genialität, Glücksgefühl, Erfüllung, Kraft und Intellekt hängen alle von ihr ab“. Caraka Samhita, einer der antiken Grundväter der Ayurveda, vor ca. 3500 Jahren.

Bis bald in der BollAnts-Kochschule. Ich freue mich auf Sie!

Mehr Informationen und Anmeldung unter wellness@bollants.de.

Termine

Aktuell gibt es keine Termine. Schauen Sie bitte bald wieder vorbei!

Terminanfrage