Yoga Park

Yin Yoga mit Steffi Ahrend

Dein eigener Körper ist dein wichtigster Yogalehrer. Lerne, respektvoll mit ihm umzugehen und seinen Signalen zu lauschen.

Yin Yoga ist von der Ausführung her zwar sanft und passiv, aber durch die lange Haltezeit ist der anschließende Effekt sehr wirkungsvoll. Ich empfehle dir, mit einer Haltezeit von 2-3 Minuten zu starten. Wenn dir die Übungen gut bekommen, kannst du auch gerne länger darin verweilen. Wenn es für dich gerade als Einsteiger anstrengend ist, dann verkürze einfach die Haltezeit. Da die Übungen über mehrere Minuten gehalten werden, braucht man keine Eile zu haben, in die Positionen hineinzukommen. Arbeite einfach mithilfe der Schwerkraft. Wenn der Körper aufgrund der längeren Haltezeit immer weicher und geschmeidiger wird, kann er wie von selbst tiefer in die Postion hineinsinken und zwar immer so, wie es dem eigenen Körper gerade angepasst ist.

Es ist wichtig, dass du dich zu jeder Zeit in deinem Körper gut fühlst und keinen Ehrgeiz beim Halten der einzelnen Positionen entwickelst. Stattdessen benötigst du viel Achtsamkeit und Respekt gegenüber Deinem Körper, um sämtliche Positionen deinen individuellen Bedürfnissen anzupassen. Dabei lauschst du deinem inneren Yogalehrer. Er ist der wichtigste Lehrer, der dir in deiner Praxis begegnen wird.

Lerne gemeinsam mit Steffi Ahrend entspannende Übungen für Körper & Geist.

Weitere Infos

Termine

Sonntag, 16.08.2020